Freitag, Juni 20, 2014

Buchtipp

Vor ca. 2 Jahren lachte mich in unserer Bücherei ein Buch von Thommie Bayer an. Ich gehe so alle 2 Wochen dorthin und lasse mich oft einfach so treiben. Dabei habe ich schon einige nette Bücher entdeckt. Das erste Buch, dass ich von Thommie Bayer las, war "Vier Arten die Liebe zu vergessen". Die Geschichte spielt zum größten Teil in Venedig, wo sich vier alte Freunde, nach der Beerdigung einer lieben Freundin, wieder treffen. Die Geschichte war so schön erzählt, dass ich mir nach und nach immer mehr Bücher dieses Schriftstellers, der auch malt und Musik macht, ausgeliehen habe. Richtig nett ist auch "Eine kurze Geschichte vom Glück", die von einem Lottogewinner erzählt. Oder "Heimweh nach dem Ort, an dem ich bin". Eine ruhige Geschichte, in der nicht viel "Spannendes" passiert, die einen aber trotzdem von Anfang bis Ende fesselt. Auf jeden Fall kann ich euch Thommie Bayer sehr empfehlen.

1 Kommentar:

JOs Creativ hat gesagt…

Das schreit ja förmlich nach einem Besuch in der Bücherei ;-). Danke für den Tipp.
LG Janine

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...