Dienstag, März 20, 2007


So sieht es im Moment auf unserer Fensterbank aus. Meine Tomaten, die ich am 8.März gesät hatte, sind aufgegangen. Die Samen sammele ich während des ganzen Jahres von gut schmeckenden Tomaten aus dem Gemüseladen. Einfach die Samen auf ein Papiertuch geben, trocknen lassen und in ein Tütchen verpacken. Am besten im März auf der Fensterbank vorziehen. Ab Mitte April kommen sie dann nach draußen in mein Mini-Gewächshaus, bevor sie im Mai ins Beet gepflanzt werden.

Morgen zeige ich wieder was Genähtes! Ich mache mir gerade ein Sommerkleid aus Karostoff.

Kommentare:

Steffi hat gesagt…

Echt tolle Idee!Und ich kauf´immer die teuren Tütchen...!

LG Steffi

zottelchen hat gesagt…

Das macht meine Mutter auch immer und jetzt hat sie schon Pauls Klassenlehrerin mit ihren gelben Minitomaten angesteckt ;o)

Ich hole mir dann lieber das fertige Produkt ab - schön bequem was!?

LG, Silke

KaeptnStupsnase hat gesagt…

Hhmmmm eigene Tomaten...wenn´s nur schon wieder soweit wäre...ich hab heut voll den Winterblues!

Karostoff? Das klingt nach Alpenglühn...das gibt´s bei mir grad auch!

GLG Simone
PS: Das Geschenk ist super angekommen ;o))

linas traumwerkstatt hat gesagt…

Hallo.
Ja, unsere Tomaten sehen nun auch so aus.

Nun muss es nur noch warm werden.

Eigene tomaten schmecken immer noch am Besten :O)))

LG Christina

hexenpüppi hat gesagt…

Klasse Tip!
Das muß ich nächstes Jahr auch mal ausprobieren! ( Hoffentlich vergess´ ich es nicht bis dahin! )

Bin schon auf das Genähte gespannt!

GLG, Ines aus Berlin!

P.S. Bei mir im Blog gibt es heute abend Frühlingsbilder zum Frühlingsanfang! :O)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...