Sonntag, Dezember 10, 2006


Heute haben wir ein Lebkuchenhaus geschmückt. Und dabei ganz viel genascht! Das Ganze war eine Komplettpackung mit fertig gebackenen Lebkuchen, die man nur noch zusammensetzen musste. Dafür gibts übrigens einen Klebetrick! Denn mit Puderzucker-Eiweißglasur kann es passieren, dass die Wände gleich wieder umkippen. Das passiert nicht, wenn man Karamel kocht. Das wird sofort fest und das Haus steht bombenfest. Einfach Zucker in der Pfanne schmelzen lassen und mit dem Löffel auftragen. Aber zügig arbeiten, Karamel wird superschnell hart! Dann wie gewohnt mit Puderzuckerglasur und Süßigkeiten schmücken.

Kommentare:

Steffi hat gesagt…

Das Häuschen habt ihr aber schon gemacht!!

Einen schönen 2.Advent noch!

Viele Grüße von Steffi & Nathalie

Anonym hat gesagt…

Hmmmmmm...das sieht lecker aus. Und es macht sooo viel Spass, gell? Den Stoff mit den herzen fand ich auch nicht schlecht...aber wir haben schon echt viel Fleece...und irgendwann muss es ja auch mal reichen....oh...ich könnte kaufen kaufen kaufen...das ist fast noch schöner als das Nähen (grins).

Sag mal, darf ich Dich verlinken?

Anonym hat gesagt…

Oh...bin doch doff.

Natürlich wollte ich noch schreiben:

LG Sandra

marmelis hat gesagt…

Sieht das gut aus!
Dieselbe Idee hatten wir heute auch!! -- allerdings ganz so schön bunt ist es bei uns nicht geworden ...

Lg Marika

Nic hat gesagt…

Ich musss ja gestehen, dass ich mit dem Blick gleich wieder an den supersüßen Grübchen von Linda hängengeblieben bin... ;o)

Von so einer hübschen Zuckerschnecke kann selbst ein tolles, buntes Lebkuchenhaus nicht ablenken! *lach*

GLG, Nic

Dines Blog hat gesagt…

klasse, ist euer knusperhäuschen geworden.der tip mit dem karamel ist ja genial, aber für dieses jahr leider zu spät.muß ich mir gleich aufschreiben, sonst habe ich es nächstes jahr wieder vergessen;o)))

liebe grüße
dine

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...