Samstag, Dezember 02, 2006


Bei uns gibt es einen Chocolatier, der leckere Chili-Pralinen- genannt Maya-Trüffel- verkauft. Das kannst du auch dachte ich mir und habe es ausprobiert. Und es hat geklappt. Natürlich sind die Trüffel aus dem Laden ein klein wenig besser, aber meine sind billiger! So wird´s gemacht: 200 g gute Zartbitter-Schokolade, ca. 50 ml Sahne (je mehr Sahne man nimmt, desto weicher werden die Trüffel) und 1 Eßl. Butter zusammen langsam schmelzen. Je nach Schärfe ca. 1/2 Tl. Chilipulver dazugeben. 1 cm hoch in eine flache Form füllen und in den Kühlschrank stellen. Wenn die Masse fest ist, in Würfel schneiden und in Kakaopulver wälzen. Wer kein Chili mag, kann auch Ingwerpulver nehmen. Guten Appetit!

Kommentare:

Froschprinzessin hat gesagt…

Ohja klingt lecker - ich war vor ein paar Jahren mal Pralinenmachsüchtig ;9 und hab evrsucht alles anchzumachen was der Markt hergibt und mir schmeckt - so schwer ist das gar nicht und meine Raffaelo-Kopie fand ch sogar besser ;)

LG

Maddis

Smila hat gesagt…

ohh...das ist schon notiert. :-) Ich werde beides probieren: Ingwer UND Chilli.
Vielen Dank für dieses Rezept, klingt superlecker.

LG, Smila

KaeptnStupsnase hat gesagt…

Oh ja eine klasse Geschenkidee...eine Freundin von mir liebt Chilli-Schokoladen-Variationen...Lieben Dank für das Rezept!

LG Simone

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...